Sie sind hier:   Startseite > Turniere > Archiv > NationCup 2014

NationCup 2014

SpeedKrebs holt Silber mit Nationalmannschaft

 

Unser SpeedKrebs Patrick Schüsseler hat zusammen mit der Nationalmannschaft an der Finalrunde des ISBO Nations-Cups teilgenommen, welche am Wochenende 18.10./19.10.2014 in Budapest ausgetragen wurde.

Insgesamt hatten sich sechs Nationen qualifiziert. Während Slowenien als Titelverteidiger und das DSBV-Team als Vorjahreszweiter für die Halbfinals gesetzt waren, mussten Ungarn, Schweden, Slowenien, die Niederlande und Lettland noch ein Viertelfinale austragen.

Zusammen  mit Jennifer Greune (Elbspeeders Hamburg), Robin Joop (Wobspeeders Wolfsburg) und Sönke Kaatz (Rabbits Buxtehude/Elbspeeders Hamburg) musste Patrick zunächst gegen das Team aus Ungarn antreten. Seine beiden Einzelspiele gegen Oliver Vincze und Bence Pálinkas konnte unser SpeedKrebs für sich entscheiden. Auch seine Mitspieler waren erfolgreich, so dass das Team Deutschland mit 5:1 ins Finale einziehen konnte.

Hier wartete das leicht favorisierte Team aus Schweden auf die deutschen Speeder. Zu Beginn der Finalpartie kam es zur Wiederauflage des letztjährigen WM-Finales zwischen Patrick und Melker Ekberg. Und wie schon in Berlin konnte unser SpeedKrebs das Spiel mit 2:0 wieder für sich entscheiden. Im Folgenden entwickelte sich ein spannendes Finale: Jennifer Greune konnte ihr Einzel gegen Rebecca Nielsen ebenfalls gewinnen, ehe Robin Joop sein Einzel gegen den viermaligen Europameister Per Hjalmarson abgeben musste. Auch die beiden Mixed-Begegnungen gingen an die Schweden. Das letzte Einzel der Finalpartie spielte wieder unser SpeedKrebs Patrick. Dem stark aufspielenden Hjalmarson konnte er zwar einen Satz abnehmen, musste aber dann mit 1:2 seine erste Niederlage während der Finalrunde hinnehmen.

Nach einem Finale mit spannenden und umkämpften Spielen sicherten sich die Schweden mit 4:2 den Gewinn des Nations-Cup 2014. Das DSBV-Team erreichte mit der Silbermedaille das selbstgesteckte Minimalziel.

Rückblickend war SpeedKrebs Patrick mit seiner gezeigten Leistung zufrieden. Auch freute er sich über eine gelungene Premiere von Sönke Kaatz. Der Hamburger trat erstmals für das DSBV-Team an.

Wir gratulieren unserem SpeedKrebs Patrick und dem gesamten DSBV-Team zum zweiten Platz bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften!

Die Endplatzierungen im Überblick:
1. Schweden
2. Deutschland
3. Ungarn
3. Slowenien
5. Niederlande
5. Lettland

Patricks Spiele im Überblick:
Halbfinale gegen Ungarn:
Patrick vs. Oliver Vincze 2:0
Patrick vs. Bence Pálinkas 2:1
Finale gegen Schweden:
Patrick vs. Melker Ekberg 2:0
Patrick vs. Per Hjalmarson 1:2

© Simone Hawellek

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login